CO2 im Aquarium

Was ist CO2?

CO2 ( Kohlendioxid)  ist der wichtigste Nährstoff von Pflanzen; ohne CO2 ist keine Photosynthese möglich!
Obwohl neben CO2 auch Lichtstärke und Temperatur die wichtigsten Wachstumsfaktoren sind, gilt CO2 als Hauptmotor der Photosysnthese. Wissenschaftliche Studien und Erfahrungswerte aus der Praxis haben mehrfach bewiesen, dass durch eine Steigerung der CO2 Konzentration sogar schlechtere Lichtverhältnisse kompensierrt werden können.

Info:
Wechselwirkungen zwischen CO2 und Licht stimulieren das Wachstum aquatischer Pflanzen

 

Brauche ich CO2?

Hier kann man weder mit JA noch mit NEIN antworten, ohne näher auf die persönlichen Ansprüche des Aquarianers einzugehen.

Grundsätzlich betrachtet stellt sich diese Frage nicht, da eben ohne CO2 ausnahmslos kein Wachstum möglich ist. In der Aquarianerpraxis ist der Einsatz von CO2 jedoch auch eine Frage von Kosten und Aufwand und nur allein aus diesem Grund, möchten wir Ihnen hier einige Entscheidungshilfen mit auf den Weg geben.

Für ein kleines Aquarium in der Küche, mit eher durchschnittlicher Beleuchtung und einfachen, langsam wachsenden Pflanzen, lohnt sich weder die Anschaffung einer CO2 Anlage, noch möchte jemand die notwendige Technik neben dem Kaffeeautomaten, oder zwischen Spüle und Brotmaschine stellen.
Wer jedoch auch ein kleineres Aquarium möglichst effektiv betreiben möchte, kann den Wuchs seiner Pflanzen auch ohne viel Aufwand und Techik verbessern.

Die Fa, Easylife bietet hierfür z.B. Kohlenstoffdünger in flüssiger Form, der sehr einfach dosiert werden kann.

 

EasyCarbo: flüssiger Kohlenstoffdünger

Easy Life Carbo

Einfach und effektiv : Pflanzenwuchs ohne Ende in algenfreien Aquarien

EasyCarbo ist eine sehr kraftvolle und effiziente Kohlenstoffquelle für Aquariumpflanzen. Kohlenstoff ist für Pflanzen von grundlegender Bedeutung. Der Dünger kann für Aquarien mit oder ohne zusätzliche Kohlendioxiddüngung verwendet werden. Bereits nach einigen Wochen macht sich ein starker Wachstumsschub bemerkbar. EasyCarbo erhöht die Konkurrenzkraft der Pflanzen gegen Algen und trägt gleichzeitig zu ihrer Reduzierung bei.

Algen haben keine Chance mehr

Pflanzen assimilieren und wachsen viel besser wegen dem Kohlenstoff aus EasyCarbo. Vor allem Sumpfpflanzen wie Cryptocoryne sp. und Echinodorus sp. reagieren positiv, da EasyCarbo sehr leicht aufgenommen wird. Sie wachsen viel kräftiger und sehen schöner und voller aus.

 

Wer das Hobby Aquaristik jedoch etwas umfangreicher betreibt, gesunde und kräftig wachsende Unterwasserlandschaften erleben möchte und dabei auch gern anspruchsvollere Pflanzen bevorzugt, kommt am Thema CO2 nicht vorbei.
Damit Pflanzen überhaupt gesund wachsen können, muss ausreichend Photosynthese betrieben werden und dies ist nur mit Licht und CO2 als Hauptbestandteil möglich. Aquarienpflanzen dienen nicht nur der Schönheit, sondern liefern gelösten Sauerstoff, der für die Atmung von Fischen und Bakterien unerlässlich ist.

Für Aquarien bis ca. 200 Liter bieten sich wiederum verschiedene preisgünstige CO2 Systeme an.
Die Firma Tropica hat dafür eine ganz besonders empfehlendwerte CO2 Anlage entwickelt.

Dieses Set bietet sich ganz besonders für kleinere Becken

und Nanoaquarien an. Das CO2 Depot bietet eine gleichmäßige
und sichere CO2 Versorgung.

Die kleine Flasche kann neben
das Aquarium gestellt, oder ganz
einfach in eine der Seitenscheiben
eingehängt werden.
Diese Anlage spart nicht nur Platz,
sondern sieht auch auch richtig gut aus.

Unsere klare Kaufempfehlung für alle Aquarianer, die auch in kleineren Becken einen gesunden Pflanzenwuchs als Ziel haben.

Tropica CO2 Anlage

 

INFO: Wirkung von CO2

Natürlich werden Sie immer wieder auf einzelne Aquarien und Behauptungen treffen, dass Pflanzen auch ohne CO2 prima wachsen. "Prima" mag dabei ein sehr dehnbarer Begriff sein und sofern es sich nicht um langsam wachsende, anspruchslose Wasserpflanzen handelt, kümmern und leiden solche Pflanzen mehr oder weniger dahin.

Auch stammen solche Behauptungen nicht selten aus Momentaufnahmen, die mit dem langfristigem Betrieb eines Aquariums kaum etwas gemeinsam haben. Wenn der Mensch auch nur noch ein "bisschen" Sauerstoff bekommt, wird er nicht gleich dem Tode geweiht sein, aber große konditionelle Probleme bekommen.

Das sind wissenschaftliche Fakten, die auch von einzelnen Meinungen nicht wiederlegt werden können.

Die Natur hat einigen wenigen Pflanzenarten jedoch die Eigenschaft mitgegeben, das lebenswichtige CO2 aus der Aufspaltung der im Wasser vorhanden Karbonate zu gewinnen.
Tatsächlich sind manche Pflanzen eine Zeit lang in der Lage, ihre Blätter zu polarisieren und aus der unmittelbaren Umgebung CO2 aus Bikarbonat (HCO3-) aufzuspalten.

Dies tun solche Pflanzen aber niemals "freiwillig", sondern diese Fähigkeit ist mehr als Überlebenswille zu betrachten, der überwiegend auch nur zeitlich begrenzt funktioniert.
Ein gutes Beispiel aus der Praxis ist z.B. die als einfache Anfängerpflanze eingestufte Wasserpest.
Immer wieder wundern sich Aquarianer darüber, warum von der Schönheit einer frisch gekauften Pflanze schon nach wenigen Wochen nichts mehr übrig ist und die Pflanzen unansehnlich werden.

Die Erklärung ist ganz einfach. Die Wasserpest ist eine sehr schnellwüchsige Pflanzenart, die gern als Nährstoffzährer bei Neueinrichtungen, oder in Kaltwasserbecken verwendet wird. Schnelles Wachstum bedeutet aber auch eine schnelle Bildung von Blattmasse. Blattmasse kann wiederum jedoch nur durch ausreichend Kohlenstoff gebildet werden. Ist zu wenig davon vorhanden, werden die Blätter immer kleiner und die Pflanze möchte so schnell wie möglich an die Wasseroberfläche wachsen, um dort Zugang zum CO2 zu finden, bzw. den Mangel durch mehr Licht auszugleichen.
Der Weg zur Oberfläche kostet aber sehr viel Energie, weshalb die Pflanze schwächer und schwächer wird. Mit etwas Glück schafft man 1-2 Rückschnitte, bevor die Wasserpest am Ende ihrer Kräfte ist und in der Folge eingeht.

 

Einfaches Beispiel aus der Praxis (typisches Kundenaquarium)

Vorher - ohne CO2 Nachher - mit CO2
pflanzenwuchs ohne co2 versorgung aquarium mit co2 versorgung

Ein eher trauriger Anblick und jede Wette, so hatte sich der Kunde die optische Aufwertung in seinem Wohnzimmer sicher nicht vorgestellt.

Hinten links eine rote Lotus mit blasser Färbung und mittig hinten die Wasserpest - kaum noch als solche zu identifizieren. Die Hygrophila davor war bereits stark
veralgt und konnte nicht mehr gerettet werden.
Vorn links steht eine schlapp wirkende Echinodorus, auch kein wirklich schöner Anblick.

Jetzt weiter auf dem rechten Bild ->

Selbige Echinodorus hat eine deutlich kräftigere Farbe bekommen, die rote Lotus
dahinter bekommt langsam wieder etwas mehr Farbe. Die doch recht jämmerliche
Wasserperst sieht deutlich kräftiger aus, zeigt wieder eine saftig grüne Färbung und dicht stehende Blätter.
Zum Test wurde sogar mittig eine anspuchsvolle Rotala macandra gepflanzt und
wie zu sehen ist, steht diese sogar gut im Wuchs.

Einziger Fehler der jetzt noch besteht - das Becken sollte etwas dichter bepflanzt werden.

 

Ich denke anhand dieses einfachen Vergleichs ist nachvollziehbar zu erkennen, welche Wirkung der Einsatz von CO2 hat. Welches der beiden Bilder der Bezeichnung "Aquarium" näher kommt, entscheiden Sie bitte selbst.

Ganz bewusst verzichte ich hier auf wissenschaftliche Grafiken und Erklärungen, da die einfachsten Praxisbeispiele doch viel verständlicher sind.
Bei diesem Aquarium wurde auch nichts von der vorherigen Bepflanzung ausgetauscht und die Bilder vermitteln dieses auch glaubhaft.
Übrigens war dies mal das Becken eines Aquarianers, der vorher nichts von CO2 wusste und  sehr unglücklich mit dem Erscheinungsbild seines Aquariums war. Ständig wurden neue Pflanzen gekauft und gegen Algen gekämpft.

Nun haben wir im Aquarium aber nicht nur Wasserpest, sondern gern auch noch eine Auswahl weiterer Pflanzen unterschiedlicher Arten. Viele andere Pflanzen können jedoch kein Karbonat spalten und reduzieren ihr Wachstum der Lichtmenge entsprechen. Unter den Pflanzen ensteht ein Machtkampf um das immer knapper werdende CO2 - erkennbar übrigens am stetig steigenden pH Wert, sofern eine hohe Karbonathärte nicht zu stark puffert und den pH nahezu stabil hält.
Die Konsequenz daraus ist, dass die Menge der eingesetzen Pflanzen immer weniger am Stoffwechselkreislauf im Aquarium beteiligt ist und Nährstoffüberschüsse entstehen. Viele Aquarianer sind in dieser Phase der Ansicht, dass ein schlechter Wuchs zunächst mit einer guten Düngerversorgung zu beseitigen ist.
Klappt das nicht, greift der Aquarianer zu immer teureren Düngern mit vermeintlich wundersamen Zauberformeln.
Das auf diese Art überdüngte Becken wird sehr schnell Algen bekommen, je nach dem, wie vorbildlich der Aquarianer das Beckenwasser wechselt und die hoffnungslose Überdüngung wieder verdünnt.

Dünger ist kein Heilmittel gegen schlechten Pflanzenwuchs, sondern mehr ein Tuningmittel zur "Feineinstellung". Licht und CO2 sind der einzige Hauptmotor im Pflanzenwuchs, so wie ein Motor im Auto für Bewegung sorgt. Ohne Motor bewegt sich ein Auto nur am Abschleppseil.
Läuft der Motor, fährt auch jedes Fahrzeug. Feineinstellungen zur Optimierung werden dann nur noch an Luft und Kraftstoffmenge vorgenommen und eben diese Feinenstellungen erledigt im Aquarium der Dünger.

 

CO2 Tabelle CO2 Zugabegeräte/Reaktoren
Neukundenrabatt

Lernen Sie die Qualität unserer Pflanzen kennen

Tagespreise & Angebote

Anubias barteri v. barteri - Barters Speerblatt

Unser alter Preis: 7,98€
10% Rabatt: ab 6,81€ / Stück Sie sparen 0,80€ (10%) inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand  

Alle Sonderangebote
Meistgekaufte Produkte

Hygrophila difformis - Indischer Wasserstern 4,47€ / Topf inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand  

Hemianthus callitrichoides Cuba - Callitriche Perlkraut 4,99€ / Stück inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand  

Gymnocoronis spilanthoides 4,47€ / Topf inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand  

Echinodorus tenellus - Rasenartige Schwertpflanze ab 6,98€ / Stück inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand  

Alle Bestseller
Highlights

Epaqmat Microsorum minor (thin leaves) 4x13cm

ab 12,98€ / Stück inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand  

Alle Highlights
Pflanzenlayouts

Aquarium Einrichtungsvorschläge

Neue Layouts

Prächtige Pflanzpläne mit Bildern und Videoanleitung